Diese Seite drucken

New York verschärft Raucher-Gesetze

New York sagt Rauchern verschärft den Kampf an. Der Mindestpreis für eine Schachtel Zigaretten werde auf 13 Dollar (10,90 Euro) erhöht, teilte Bürgermeister Bill de Blasio mit. Das sind 2,50 Dollar mehr als bisher. Außerdem werde die Zahl der Verkaufslizenzen für Tabakprodukte um 50 Prozent verringert.

In Gebäuden mit mehr als drei Wohnungen muss künftig eine Vereinbarung zum Rauchen in den Wohnungen getroffen werden.

De Blasio hofft, so den Raucheranteil in der Stadt von derzeit gut 14 Prozent auf 12 Prozent im Jahr 2020 zu senken.

(Gelesen im ARD-Text)